Herzlich Willkommen auf der Diskussionsplattform der Electrosuisse. Das Technik Forum ist ein Diskussionsforum, also ein virtueller Platz zum Austausch und zur Archivierung von Meinungen und Erfahrungen. Es können Diskussionsbeiträge (Postings) hinterlassen werden, welche die Interessierten lesen und beantworten können. Loggen Sie sich mit Ihrem MyElectrosuisse Account ein und nehmen Sie an den Diskussionen teil.



Thema: Interesse aus Wien
Interesse aus Wien 
21.02.2008 13:52:53, von: Peter

Hallo im Nachbarland,
Euch geht es ja wesentlich besser als uns hier in Wien - bei uns gibt es kein Fahrzeug so wie den Zebra Panda zu kaufen. Anscheinend fahren bei euch aber auch nicht viele davon herum
Meine Fragen:
a) Hat jemand eine Ahnung ob MES_DEA die Fahrzeuge nur an Schweizer verkauft - oder könnte ich auch einen bekommen und in Österreich einzel-genehmigen lassen ?
b) Wieviel kostet der Panda bei euch - ideal wäre den Nettopreis zu kennen, also ohne Steuern und ohne Förderungen.
c) Das Datenblatt des Panda kann ich nicht von der MES-DEA Seite herungerladen.

Grüsse aus Wien
Peter
 
 
22.02.2008 16:03:29, von: Petra

Hallo Peter

Na, obs denn besser ist bei uns ... wir haben die Autos dafür nur aufm Papier, aber nicht in der Hand ...

Die anderen Angaben muss ich zuhause erst zusammensuchen ...
 
 
22.02.2008 16:04:33, von: Petra

Ein paar Angaben zum Panda findest du unter

www.e-mobile.ch
 
 
02.03.2008 09:24:16, von: Petra

a) Warum sollten die dir keinen verkaufen? Du solltest eigentlich sogar WENIGER Probleme haben, ein italienisches Fahrzeug einzuführen, weil beides ja EU-Raum ist ...

Das ist ja bei mir (angeblich) das Problem ...

Hier die Angaben (mit Batteriemiete, alles andere würd ich nicht machen) ... Bedenke einfach, dass das Fahrzeug auch zur Reparatur, wenn z.B. eine Zelle aussteigt, wieder nach Stabio muss.

Aber eben: Schreib die doch mal an (italienisch oder englisch, bei deutsch kriegst du in der Regel keine Antwort ... naja sonst vielleicht auch nicht, aber dann hastes wenigstens probiert ... )

Car Value: 28'140 CHF VAT excluded
MES-DEA Discount: 2'500 CHF
Car Sale Price 25'640 CHF VAT excluded

Battery Renting
Extra rate 5'280.0 CHF VAT excluded
Monthly rental rate 280.0 CHF VAT excluded

Fittings
Linkage Cable 5 m (included)

TOTAL 30'920 CHF VAT excluded
TOTAL VAT included (VAT 7,6%) 33'270 CHF VAT included

Payment Conditions
Caution at the order (10% of total price): 3'327 CHF
 
 
08.03.2008 10:06:19, von: JPKessler

Hallo Peter

du musst trotzdem aufpassen, es wurde mal ein SAM nach Oesterreich verkauft, dieser SAM durfte nur ein halbes Jahr provisorisch rumfahren, die definitive Betriebserlaubnis wurde später nicht erteilt, wegen fehlender Elektromagnetischeverträglichkeitsprüfung oder so....vielleicht ist es heute anders....

Gruss und bleibe am Ball...

JPK
 
 
26.03.2008 18:02:58, von: Petra

In Italien kann man ja Pandas ganz "normal" kaufen - Vertriebspartnerin neu www.atea.it ... Vielleicht da mal anfragen?
 
EU-Erfahrungen 
30.05.2008 09:13:19, von: Petra

Gibts "ausserschweizerische" Erfahrungen mit ZEBRA-Fahrzeugen?
 
Jaa!! in den USA und Deutschland! 
01.10.2010 08:35:13, von: HawK

Hallo liebe E-Fahrzeug Gemeinde,

sry das ich dieses alte thema wieder hoch hole aber ich habe folgendes zu sagen

Zitat:
Es gab bei General Motors vor Jahren das Modell EV1 mit Elektroantrieb .Dieses Fahrzeug wurde in den USA nur etwa 1000 mal per Leasingvertrag angeboten, obwohl weit über 5000 Interessenten das Automobil zu Wucherbedingungen lesaen wollten. Die Werbung entsprach eher der einer “Antiwerbung”. General Motors hat inzwischen zugegeben, sie haben mit dem EV1 einen großen Fehler gemacht. Man stelle sich vor, man sägt sich den Ast, auf dem man sitzt, selbst ab. Die Fahrzeuge wurden nach Vertragsende alle verschrottet, keiner der “Kunden” konnte sich das Auto kaufen, obwohl Interesse bestand. Selbst eine freiwillige Spende über 1,9 Millionen Dollar der „Kunden“ hatte keinerlei Wirkung. Scheinbar war dieses Auto zu perfekt für diese Welt. Nicht schuld an dem ganzen Desaster war übrigens die Batterie. Sie verrichtete in allen Fahrzeugen klaglos und zufrieden stellend ihren Dienst.(Sehen sie dazu den Film “Who killed the elektric car?T1-9″ auf youtube). Ich selbst fahre Werktags 140Km zur Arbeit und sehne mich nach günstigen Reisekosten. Eine Steckdose zum Aufladen in der Garage ist bereits vorhanden. Nur das passende Automobil ist noch nicht erwerbbar. Die Kraftstoffpreise werden in absehbarer Zeit ins unermessliche steigen. Meine Kollegen denken alle so. Ein Golfcaddy (nicht VW)eignet sich sicherlich nicht für eine Autobahnfahrt und im Krankenfahrstuhl brauche ich gar nicht erst losfahren. Leider ist damit die Auswahl an Elektrofahrzeugen bis auf einige unbrauchbare Exoten am Ende. Und die nächsten 3 Tankrechnungen noch mit einem Kleinkredit finanzieren? Nein Danke!! Traurig : Eine A Klasse mit Elektroantrieb wurde bereits 1996 entwickelt, aber wegen Protesten der Ölmultis und gelockerter Umweltgesetze nie in Serie produziert. Das Auto sollte ursprünglich im Sandwichboden “Zebrabatterien” unterbringen. Genau diese A Klasse mit 5 Sitzplätzen und einem noch anschaulichen Design war das Ei des Kolumbus. Was will ich mit einem „superökozweisitzdiesel“ der Spritpreise wegen, wenn ich zeitweise auf 5 Sitzplätze angewiesen bin? (Fahrgemeinschaft) Selbst 1996 hatte die A Klasse eine für mich ausreichende Reichweite. Der Weg mit “Elektrominis” ist noch der falsche Weg.. Vollwertige Automobile mit Elektroantrieb sind gefragt. Durch entsprechende Staatliche Subventionen und weitere Anreize wäre eine Serienproduktion denkbar. Anstatt sich um das wesentliche zu kümmern, den deutschen Vorsprung durch Technik zu sichern, werden wir zunehmend amerikanisiert(Zertifizierungen usw.) Nach dem 2. Weltkrieg wurde Deutschland von anderen Ländern bewundert. Genau das selbe wäre heute wieder möglich. Fachkräfte, Marketingexperten und das “gewusst wie” ist ebenfalls vorhanden. Den Marketingexperten, der einem Kunden ein fünfsitziges Elektroauto mit ausreichend Kofferraum nicht “schmackhaft” machen kann, den müssen Sie mir zeigen. Dass die Technik reif für die Serie ist, wissen wir ohnehin. Und dass voll Recyclingfähige Fahrzeuge auch kein Thema sind wissen wir auch. Die Zukunft ist reif für ein (neues) Antriebskonzept. Baut endlich den Volkswagen schlechthin: Fünfsitzig, mit ausreichend Kofferraum, Batterieelektrisch, wartungsarm, Ölwechselfrei, zuverlässig, mit geringen Betriebskosten. —— An alle deutschen Automobilhersteller —- Baut endlich DAS AUTO

nun dieser text ist leider nicht von mir aber ich habe recherchiert und ...
http://www.autoversicherung-online.info/autoblog/2008/07/04/daimler-plant-elektro-a-klasse/
http://de.wikipedia.org/wiki/General_Motors_EV1
http://de.wikipedia.org/wiki/Think_City
hier noch ein link der auch sehr interessant ist ist über E - LKW´s
http://www.balqon.com/product_details.php?pid=3&PHPSESSID=e9a02c8db5b3b83018ca30a05c7de312

es ist alles war wußtet ihr das die ZEBRA batterie eigentlich in panzern und millitärfahrzeugen ihren ursprung hatte !! also ich denke das hat was von einer verschwörung oder so
ich bin total aufgebracht das wir wiedermal alle nur *** werden :evil: was denkt ihr darüber
oder bin ich allein mit meiner meinung?

liebe grüße aus deutschland!
 
Re: Interesse aus Wien 
03.02.2011 13:24:34, von: Petra

Hi Peter

Hm. Ich weiss nicht. Leider hatte ja vieles, was heute alltäglich ist, seinen Ursprung in der Militärtechnologie.

Dies beunruhigt mich als ZEBRA-Auto-Fahrerin aber eigentlich eher weniger. Die Idee ist trotzdem super. Wenn auch noch nicht ganz das allgemein gültige Gelbe vom Ei. Denn da hast du recht: Das Wollmilchsau-Auto ist gefragt für den grossen Durchbruch. Wir wollen Komfort und uns nicht um Technik kümmern ... und das möglichst günstig...