Herzlich Willkommen auf der Diskussionsplattform der Electrosuisse. Das Technik Forum ist ein Diskussionsforum, also ein virtueller Platz zum Austausch und zur Archivierung von Meinungen und Erfahrungen. Es können Diskussionsbeiträge (Postings) hinterlassen werden, welche die Interessierten lesen und beantworten können. Loggen Sie sich mit Ihrem MyElectrosuisse Account ein und nehmen Sie an den Diskussionen teil.



Thema: tavria pinguin
tavria pinguin 
29.05.2010 19:17:20, von: rago

Hallo an die E-Fahrzeug-Gemeinde!
(Speziell natürlich an den Tavria Fahrer Christoph)
Ich habe letztes Jahr den Pinguin von Karl Heinz gekauft und bin bis vor zwei Wochen auch noch ganz zufrieden gewesen.Meine Frau fährt das Auto täglich ins Geschäft und das funktionierte bisher ganz gut.Bergauf bergab im Stadtverkehr,ganz schön schwer der kleine Wagen;aber es geht.Bei 105 km/h krieg ich dann aber Angst.....aber man hat`s mal probiert.Im November letztes Jahr hab ich dem Kleinen noch einen Satz Bleigelakkus
spendiert,mußte einfach sein.Und jetzt der Reinfall:Wir fahren zum TÜV......Handbremse und hintere Bremsen nur mit teilweiser Funktion(also:Christoph hat recht! Immer die Bremsen überholen!!!)Das zu richten traut sich die Werkstatt noch aber bei der Leuchtweitenregulierung wollte sie dann nicht mehr.Na dann:auf zu ebay!Habe jetzt eine hydraulische vom Lada für 20Euro eingebaut,Schläuche sind zu kurz,Schalter verlegt,funktioniert!Nächste Aktion:man schaut sich mal die hinteren Bremsen an,Auto hochbocken,Mechanikerjob erledigen,Auto ablassen und.........Elektroproblem!!!!
Das Ding fährt nicht mehr,alle Kontrolllampen da wo sie hin gehören,alle auffindbaren Sicherungen i.O. aber das Wägelchen macht nur noch Klick,bewegt sich aber nicht mehr aus eigener Kraft.Jetzt hat der Mechaniker ein Problem,daß vielleicht ein erfahrener Elektroniker lösen kann?!?Jede Art von Hilfe wird dankend angenommen!!!!
 
 
30.05.2010 22:31:51, von: Christoph

Hallo Rago

Das wird schwierig aus der Ferne, aber wir probieren's. Zuerst müssen wir aber noch ein paar Details wissen, weil es verschiedene Ausführungen gab.
Frage 1: welche Steuerung ist drin ? Die Staplersteuerung von Elektrosistem oder die Curtis ?
Frage 2: Den Losfahrschutz hast Du kontrolliert ? Da an der hinteren Bremse gearbeitet wurde, ist vielleicht das Kabel zur Steckdose im Kofferraum unterbrochen worden. (Allerdings würde dann die Anzeige auch nicht mehr funktionieren)
Frage 3: macht es Klick oder so richtig Klack ?
Frage 4: Die CD/DVD mit den Schemas und Fotos hast Du von Karl-Heinz bekommen ?

Dann noch eine Bemerkung zu den 105km/h. Du darfst nicht vergessen, dass es das auto auch als Benziner mit einer Höchstgeschwindigkeit von über 130 km/h gab.Wichtig ist aber, dass die Räder gut ausgewuchtet sind. Da dies wegen des riesengrossen Lochkreises kaum jemand kann, wird oft darauf verzichtet. Dann schlottert die ganze Vorderachse und es ist in der Tat ungemütlich. Im April konnte ich eine alte mechanische Auswuchtmaschine ergattern und die Aufnahmen umbauen. Nun sind die Räder präzise ausgewuchtet und es gab sogar etwa 5km/h mehr top speed, mittlerweile sogar 120 km/h Tacho auf der Autobahn bergab. Den Rekord von 125km/h im heissen August 2009 werde ich dieses Jahr sicher übertreffen. :-)

Gruss

Christoph